Sonntag, 17. Juni 2018

Werden wie der Wind


Vor langer, langer Zeit habe ich einmal eine Geschichte gelesen, in der es hieß, dass der "Große Geist" Füchsen den ehrenvollen Auftrag gegeben hätte die Familie zusammenzuhalten und zu schützen. Und so gab er ihnen die Fähigkeit unerkannt beobachten zu können. Sie können sogar im Winter ihre Fellfarbe wechseln, was sie in die Lage versetzt jederzeit mit ihrer Umgebung zu verschmelzen. Weil der Fuchs immer um die Sicherheit der Familienmitglieder besorgt ist, ist er ein idealer Talisman für Menschen, die eine weite Reise unternehmen.

Ich habe schon einmal für einen Lieblingsmenschen, der immer sehr viel unterwegs ist, einen Fuchs gemacht. Allerdings sind bei dem auf den vielen Reisen sehr schnell die Ohren und irgendwann auch die Lunte abgebrochen. Und jetzt kam mir der Gedanke etwas Stabileres zu versuchen, das dem Druck in der Tasche gut nachgeben kann. Was eignet sich da mehr als ein Stofftier? Leider leider bin ich, was Nähen betrifft, nicht gerade sonderlich begabt. Ich hatte auch kein Schnittmuster, sondern nur ein Photo als Vorlage von zwei Stofftierfüchsen. Aber manchmal kommt es ja nicht ganz so sehr auf das Äußere an, sondern eher auf die inneren Werte. :D Oder nicht?



Ich bin mir sicher, dass dieser kleine Fuchs den Lieblingsmenschen ganz sehr beschützten wird, wenn er ihn nächste Woche mit auf Reisen nimmt!

Auch wenn Toothless sich schon mit ihm angefreundet hat und ihn dann bestimmt vermissen wird ... Vielleicht können wir den Fuchs überreden uns eine Karte zu schreiben oder sowas. :D



Letzte Woche bin ich also abends nicht mehr so viel zum Schreiben gekommen, aber die Assassinengeschichte wächst und gedeiht trotzdem so langsam. Ganz langsam, dafür Stück für Stück.
Wusstet ihr, dass es irgendwo in Japan ein Denkmal für Stifte gibt? 1958 hat die Japan Publication Artist League es in Tokio errichtet, für ihre lebenslangen Begleiter. Ist das nicht richtig, richtig cool? Heute würde man sowas vielleicht den Laptops oder Tablets widmen, aber sind wir mal ehrlich, das wäre nicht so wirklich stilvoll.



Deshalb musste ich auch gleich ein Photo von meinem treuen Begleiter machen und dem aktuellen Notizbuch, in dem nur noch vier Zeilen Platz sind, bevor ich es gegen ein neues austauschen muss, wenn ich Nishas Geschichte irgendwann zu Ende erzählen will. Zum Glück habe ich ja mehr als genug Notizbücher in der Schublade, die alle darauf warten endlich mit Geschichten gefüllt zu werden.



Ob er mich auch ein Leben lang begleiten wird? Ich bin gespannt! Er hat aber auf alle Fälle schon viele, viele Seiten mit mir zusammen gefüllt. Ich benutze ihn allerdings nur für meine Texte. Wenn ich zum Beispiel eine Einkaufsliste schreibe, nehme ich einen anderen. Habt ihr so etwas auch? Unterschiedliche Stifte für verschiedene Anlässe?

Kleiner Nebeneffekt: Ich habe beim Nähen ein wenig Youtube gehört und dabei Steampunk Musik für mich entdeckt. Ganz besonders habe ich "The Cog is dead" ins Herz geschlossen. Hier eine kleine Hörprobe für euch:

The Copper War

Keine Sorge, nicht alle Lieder von ihnen sind im Western Stil. Ah, Steampunk! Was mich das an die guten alten Liverollenspiel Zeiten erinnert hat als ich die Livevideos gesehen habe! (wegen der Kostüme :D) Ich glaube, ich muss endlich mal ein wenig Steampunk lesen ... :D
Ich liebe Lieder, die kleine Geschichten erzählen. Ihr auch?

Viele Grüße & hoffentlich seid ihr nicht zu deprimiert mit dem Ausgang des ersten Deutschlandspiels heute zum Start der WM!

Kryps

Kommentare:

  1. Das Denkmal ist im Chinzan-so Garten:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Chinzan-s%C5%8D
    in dem man auch super Glühwürmchen beobachten kann :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soso, dann schick doch mal noch ein Glühwürmchenphoto! :)

      Löschen